Neues Betreutes Wohnen ...

... ist das Informationsportal für alle Fragen rund um das Betreute Wohnen.

 

Zu Ihrer Orientierung:

Betreutes Wohnen Bewegen Sie die Maus über eines unserer Aufgabenfelder, um mehr darüber zu erfahren.
Qualität
Zertifizierung
Beratungsangebote
 
DGQ-Studie: Senioren-WG statt Altersheim

Ergebnisse einer repräsentativen Studie der Deutschen
Gesellschaft für Qualität e.V. (DGQ) unter rund 1.000 Verbrauchern zeigen
die zunehmende Attraktivität "alternativer Betreuungsangebote". Etwa
die Hälfte der Befragten (48 Prozent)
bevorzugt einen Wohnkomplex mit professioneller Pflege. Auf dem zweiten
Platz folgt das Wohnenbleiben im eigenen Zuhause
betreut durch einen ambulanten Pflegedienst (37 Prozent). Ein Drittel
der Befragten kann sich auch eine Senioren-WG für den Lebensabend
vorstellen (Platz 3 mit 33 Prozent).


Dies zeigt, dass integrierte Wohn - Pflegeangebote immer attraktiver
werden. Die neuen Landesheimrechte und auch die Neuordnung des
Leistungsrechts
eröffnen Anbietern insofern neue Optionen.

Mehr zur Studie unter:

http://www.dgq.de/aktuelles/news/dgq-studie-senioren-wg-statt-altersheim/

 

 
Neue Entwicklungen des Betreuten Wohnens in Österreich

Die Bedeutung von Betreutem Wohnen als substitutive Ergänzung anderer
Pflege - Wohnangebote nimmt in Österreich rasant zu. Eine Fachtagung in
Wien am 04.05.2015 widmete sich speziell diesem Thema, um Investoren,
Betreibern, Entwicklern und ihren Beratern Leitlinien für erfolgreiche
Projektentwicklungen zu geben. Dr. Lutz H, Michel FRICS war eingeladen, in
einem "Blick über den Tellerrand" die Entwicklung in Deutschland und den
aktuellen Stand der Investoren- und Betreiber - Aktivitäten vorzustellen

Die Einladung und mehr finden Sie <<< hier >>> .

 

 
Qualitätssicherung bei Projekten des Betreuten Wohnens
Mit dem immer stärker werdenden politischen Willen, "vorstationäre" Wohn- und Lebensformen zu fördern, nimmt die Bedeutung der Schaffung von Qualitätsangeboten in diesem Bereich zu. Dabei ist das Betreute Wohnen in der Regel nur ein Baustein komplexer Angebote. Diese bestehen in der Regel aus Projekten des Betreuten Wohnens, ambulant betreuter Wohngemeinschaften sowie Tagespflegeeinrichtungen. Die Bedeutung derartiger integrierter Angebote hat auch der Bundesgesetzgeber erkannt, indem er durch das 1. Pflegestärkungsgesetz auf der leistungsrechtlichen Seite den potentiellen Zielgruppen neue und mehr Leistungen einräumen will. Allerdings steigt mit komplexeren Angebotsstrukturen auch die Notwendigkeit, im Projektstadium Qualität zu sichern. Hier bietet ein Beratungsmodul des DIS Institut für ServiceImmobilien ein abgerundetes Leistungspaket, mit Hilfe dessen derartige Projekte konzeptionell so gestaltet werden können, dass sie nachhaltige Wirtschaftlichkeit durch ein zielgruppenspezifisches und passgenaues Angebot gewährleisten.

Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie <<< hier >>>